Rückblick - Langenbergkampfbahn

Unsere Heimspielstätte, die Langenbergkampfbahn, existiert bereits seit dem 5. Juni 1949. 20.000 Besucher waren bei der Einweihungsfeier gekommen, um bei diesem Ereignis dabei zu sein. Einzigartig in der Region und weit darüber hinaus, zählte die Langenbergkampfbahn damals mit zu den modernsten Sportanlagen der Republik. Damaliges Novum: Das heute noch bestehende „Grüne Haus“ - ausgestattet mit Umkleidekabinen und fließendem Wasser, wenn auch nur kalt.

Einweihung LBK

 

10 Jahre Langenbergkampfbahn

Auf der Langenbergkampfbahn erlebten Großenritter und alle Gäste in 70 Jahren so einige sportliche Highlights. Die universelle Sportstätte bot so nicht nur den Fußballern eine Heimat, sondern dem ganzen Verein. So wurden an den Jubiläen immer wieder Feste gefeiert, wie im Jahr 1959:

10 Jahre LBK

 

Erweiterungen der Langenbergkampfbahn

Das Gelände rund um die Langenbergkampfbahn wurde mit den Jahren immer wieder erweitern und erneuert. Ein zweiter Sportplatz, oberhalb des Stadions, wurde im Jahr 2015 zu einem Kunstrasenplatz umgebaut. Die aller ersten Umkleidekaninen, das "Grüne Haus", ist immer noch erhalten geblieben und symboltrachtig für das heutige Gelände. Im Jahr 2018 wurde ein neuer moderner Kabinentrackt, direkt auf dem Gelände der Langenbergkampfbahn eröffnet, der im Gegensatz zu früher auch warmes Wasser bietet. Heute schmücken das Stadion eine Flutlichtanlage, eine überdachte Tribüne und das Vereinsheim, was durch sein Erscheinungsbild liebevoll "Aquarium" genannt wird und mit einer Außentheke aufzeigen kann. Der Sportplatz selber wurde im Jahr 1999 zuletzt grundsaniert:

50 Jahre LBK

 

(Keine Kommentare vorhanden)
Schreiben Sie ein Kommentar

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

TOP